Schlagwort-Archive: Repräsentation

Intervention – Überlegungen anhand des kritischen Audioguides ‚Kolonialismus im Kasten?‘

Bei meinem letzten Besuch im Deutschen Historischen Museum machte ich dank einer Initiative junger HistorikerInnen mit dem Namen ‚Kolonialismus im Kasten?‘ eine besondere Erfahrung, über die ich hier reflektieren möchte. Die Initiative erarbeitete einen gleichnamigen kritischen Audioguide zu der umfassenden Dauerausstellungsabteilung über das deutsche Kaisereich im DHM. Er ist unabhängig vom DHM entstanden und ist auf der Internetseite der Initiative frei downloadbar.

Aus einer postkolonialen, rassismuskritischen Position heraus analysiert, kommentiert und kritisiert der Audioguide die Dauerausstellung.Der Rundgang durch die Kaiserreichs-Ausstellung im DHM mit den Gegenstimmen im Ohr, die meinen Blick lenkten, mich auf Details und Arrangements aufmerksam machten, mich sehen ließen was nicht gezeigt wurde, die mir weitere Informationen gaben, die mir Dinge in einem anderen Kontext erklärten und mich so das deutsche Kaiserreich neu verstehen ließen, hat mich sehr beeindruckt und mir viele Denkanstöße gegeben.

Ich habe dabei nicht nur viel neues Wissen erworben, sondern meine auch, etwas verstanden zu haben. Ich werde erst versuchen an Beispielen zu zeigen, was und welches Wissen ich erworben habe und dann versuchen zu formulieren, was ich darüber hinaus glaube verstanden zu haben. Mich beschlich bei dem Rundgang außerdem das Gefühl, dass ich zur Zeugin von etwas sehr politischem wurde, dass ich mich in einem Raum befand, in dem etwas passiert. Was das war, das möchte ich hier versuchen zu verstehen und verständlich zu machen. Dabei werden mir vor allem Nora Sternfelds Überlegungen in ihrem Artikel „Aufstand der unterworfenen Wissensarten – museale Gegenerzählungen“ helfen.

Intervention – Überlegungen anhand des kritischen Audioguides ‚Kolonialismus im Kasten?‘ weiterlesen